Rohstoff Gold – Kaufen und Anlegen

In Gold investieren zur Geldanlage

GoldbarrenBei den aktuellen Goldpreisen an den weltweiten Rohstoffbörsen überlegen viele Menschen, ob sie nicht ihr Geld in Gold anlegen sollten. Doch wie funktioniert eigentlich der Goldkauf, was gibt es zu beachten? Gold kann man heute zum Beispiel als klassischen Goldbarren in unterschiedlichen Gewichtsklassen, aber auch in Form von Wertpapieren kaufen. Gold in physischer Form als Goldbarren oder auch als wertvollen Schmuck oder begehrte Münze kennen Sie bestimmt schon, als Wertpapiere gibt es spezielle Goldzertifikate oder auch Goldfonds. In den meisten Fällen möchten private Geldanleger jedoch gern einen klassichen Goldbarren oder die glanzvollen Goldmünzen erwerben. Gold schützt vor Inflation und bildet in Zeiten der Finanzkrisen eine stabile Währung. Nicht zu verachten ist auch die Wertsteigerung, die durch die steigende Nachfrage bestimmt wird. Doch ist der Kauf von Gold wirklich eine gute Entscheidung?

Der eigene Goldbarren

Ein sehr großer Vorteil bei der Investition in Goldbarren oder Münzen liegt darin, dass Anlagegold seit einigen Jahren von der Steuer befreit ist, es kommt jedoch auf das Gewicht und den Feingehalt an. Wenn Sie sich entschließen, Ihr Geld in Form von Goldbarren anzulegen, müssen Sie sich je nach finanzieller Möglichkeit für eine bestimmte Barrengröße entscheiden. Es gibt Goldbarren für private Käufer von 10 und 20 Gramm Gewicht bis hin zum 1 Kilogramm schweren Goldbarren. Da bei allen Goldbarren, egal welcher Größe und Gewicht, immer Nebenkosten durch die Prägung, Lagerung und Transportkosten anfallen, sind die Kosten beim kleinen Goldbarren im Vergleich zum Großen verhältnismäßig hoch. Je größer der Goldbarren, je mehr Nebenkosten spart man also. Das erklärt auch, warum der Preis eines Goldbarren beim Einkauf höher liegt als der offizielle Goldpreis an der Börse, und beim Verkauf wiederum darunter. Einen Goldbarren kauft man nicht im nächsten Supermarkt, sondern bei spezialisierten Händlern oder bei der Bank Ihres Vertrauens. Ihren eigenen Goldbarren können Sie sich nach Hause holen, oder von einem zuverlässigen Sicherheitsunternehmen bringen lassen. Sie können Ihr Gold auch in Ihrer Hausbank deponieren, wobei diese Lösung bestimmt die Sicherste ist.

Rohstoff Gold an der Börse

Aktuell erlebt Gold an der Börse einen kleinen Stillstand, die Feinunze kostete gestern mit 1586 Dollar etwas weniger als einen Tag zuvor. Viele Anleger warten darauf, dass sich die US-Geldpolitik etwas lockert und damit der Preis wieder steigen könnte. Für die Zukunft ist mit einem deutlichen Anstieg der Goldpreise zu rechnen. Da Gold und Silber Anlagen gute Eigenschaften wie Beständigkeit und Liquidität erfüllen, eignen sie sich hervorragend als Wertspeicher. Gold ist ohne Verlust teilbar, im Gegensatz zu Edelsteinen, und hält der Inflation stand. Damit werden echte Goldbarren und Goldmünzen weiterhin bei vielen Menschen als Geldanlage sehr begehrt sein.

 Bildquellenangabe: Rike  / pixelio.de
Mittwoch, Juli 18th, 2012 Allgemein

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar